Wiesbadener Servicestelle Deutsch

Vorstellung der WSD beim Ausschuss für Soziales, Integration, Wohnen, Kinder und Familie

| Keine Kommentare

Maia Züfle, Projektleitung WSD

Am 15.05.2024 fand die Sitzung des Ausschusses für Soziales, Integration, Wohnen, Kinder und Familie statt, auf dem das Amt für Zuwanderung und Integration seinen jährlichen Bericht zum Sonderprogramm Deutsch vorstellte. Die Kooperationspartner Angekommen e.V., vertreten durch Christina Bopp, und die Wiesbadener Servicestelle Deutsch (WSD), vertreten durch Maia Züfle, hatten dabei die Gelegenheit, einen Einblick in ihre Projekte zu geben und die erfolgreiche Arbeit der letzten vier Jahre zu präsentieren.

Die WSD ist seit dem 01.03.2020 die zentrale Anlaufstelle für Personen und Einrichtungen, die Informationen rundum Deutschförderangebote in Wiesbaden benötigen. So haben sich bis jetzt 8.782 Personen an die WSD gewandt und wurden persönlich, per Telefon oder per E-Mail beraten. Die häufigsten Anfragen bezogen sich auf den kostenlosen Sprachtest, den die WSD anbietet.

Bereits 3.692 Kunden und Kundinnen konnten so ihren aktuellen Sprachstand testen lassen. Eine Sprachstandserhebung kann z. B. den Zugang zu einem weiteren Sprachkurs ermöglichen, sie kann als Nachweis der Sprachkenntnisse für den Aufenthaltstitel dienen oder sie ist Ausgangspunkt für die nächsten Schritte, um die beruflichen Zielen zu erreichen.

Ebenso waren die Rückmeldungen der Institutionen, die ihre Kunden und Kundinnen an die WSD verweisen, durchweg positiv. Nicht nur die Ausländerbehörde, die Agentur für Arbeit und das Jobcenters finden eine Fortsetzung der Wiesbadener Servicestelle wünschenswert und unerlässlich, sondern auch die unterschiedlichen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die eng mit der WSD zusammenarbeiten und das Angebot nutzen, um ihre ausländischen Fachkräfte in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.